Der Amsler-Gitter-Test

Der Amsler-Gitter-Test ist ein wichtiges Instrument zur Früherkennung einer Makuladegeneration. Der Blick auf ein einfaches Gitternetz-Bild lässt erkennen, ob erste Anzeichen einer Makuladegeneration vorliegen. Besteht der Verdacht auf die Krankheit, sollte unbedingt ein Augenarzt aufgesucht werden.

Die Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)

Ab einem Alter von 60 Jahren steigt die Gefahr, an einer Makuladegeneration zu erkranken. Die sogenannte Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die häufigste Ursache für einen Verlust der Sehkraft im Alter. Bei der Erkrankung ist das Netzhautzentrum betroffen, die Makula. In der Makula, auch gelber Fleck genannt, liegen die Lichtsinneszellen in sehr hoher Anzahl vor und ermöglichen so das scharfe Sehen. Bei der Makuladegeneration sterben die Sehzellen unwiederbringlich ab, die Sehkraft wird zum Teil stark beeinträchtigt. Die meisten Patienten haben eine trockene Makuladegeneration, bei der sich die Sehkraft schleichend verschlechtert. Ein anderer Teil der Betroffenen leidet unter der feuchten Variante, bei der die Sehkraft in kurzer Zeit stark nachlässt.
Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Kapitel Makuladegeneration

Testen Sie hier Ihre Augen mit dem Amsler-Gitter-Test

Zur Diagnose einer Altersbedingten Makuladegeneration wird unter anderem der Amsler-Gitter-Test verwendet. Das ruhige Betrachten des Bildes lässt erkennen, ob erste Unregelmäßigkeiten oder Verzerrungen im Sichtfeld auftreten, die auf eine Makuladegeneration hindeuten.

Anleitung:
Sie können den Test einfach auf ihrem Computerbildschirm durchführen. Beachten Sie dabei bitte folgende Hinweise:

Wenn Sie eine Sehhilfe tragen, lassen Sie diese für den Test auf.

Betrachten Sie das Bild mit jedem Auge einzeln in einem Abstand von 35 bis 40 Zentimetern. Decken Sie dabei eines der Augen mit der Hand ab, aber kneifen Sie es nicht zu.

Fixieren Sie den Punkt in der Mitte. Bei einem gesunden Auge erscheinen die Gitternetzlinien gerade, die Quadrate sind alle gleichgroß, es sind alle Ecken sichtbar.

Wenn Sie eine oder mehrere der folgenden Veränderungen im Gitter bemerkt haben, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen. Es kann ein erstes Anzeichen für eine Makuladegeneration sein.
Dazu gehören:

  • Fehlende Ecken des Bildes
  • Unterschiedlich große Quadrate
  • Ein grauer Schatten, der sich auf das Bild legt
  • Leere Stellen im Gitter
  • Verschwommene oder verzerrte Linien

Amsler Gitter Test

Wichtiger Hinweis: Der Amsler-Gitter-Test ersetzt keine Vorsorgeuntersuchung beim Augenarzt. Der Test kann nur erste Anhaltspunkte für eine Augenerkrankung liefern. Wenn Sie den Amsler-Gitter-Test ohne Einschränkung wahrnehmen, schließt das keine Augenerkrankung aus. Ab dem 40. Lebensjahr sollten Sie einmal jährlich Ihre Augen beim Augenarzt überprüfen lassen.