Packshot: Verpackung von RetiCap®DR

Auf einen Blick: Die Vorzüge von RetiCap®DR entdecken

RetiCap®DR zeichnet sich durch verschiedene Vorteile aus:

  • enthält spezielle Mikronährstoffe für die Augen von Diabetikern
  • bietet getestete Unterstützung für die Netzhaut
  • kann als Teil der Prävention und Therapie von diabetischer Retinopathie eingesetzt werden
  • geringe Tagesdosis (nur 1 Kapsel am Tag)

RetiCap®DR ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät). Es ist zum Diätmanagement bei durch Diabetes verursachten Netzhautstörungen vorgesehen.

Hier zum Download der Patientenbroschüre
RetiCap®DR direkt kaufen

Welche Auswirkungen hat Diabetes auf die Augen?


Durch Diabetes bedingt können Schäden an der Netzhaut des Auges entstehen – es ist dann von einer sogenannten diabetischen Retinopathie die Rede. Die genauen Ursachen der Krankheit sind äußerst komplex. Eine Reihe von biochemischen und pathologischen Mechanismen spielen eine Rolle und führen zu Veränderungen der Blutgefäße sowie einem Verlust der Nervenzellen in der Netzhaut.

Frau freut sich – mit RetiCap®DR kann sie aktiv gegen die negativen Folgen von Diabetes auf das Auge ankämpfen.

Eine diabetische Retinopathie kann durch verschiedene Faktoren begünstigt werden:

  • Dauer der Diabetes- Erkrankung
  • unzureichende Behandlung (Blutzuckerspiegel häufig erhöht)
  • Begleitbeschwerden wie ein erhöhter Blutdruck und erhöhte Blutfettwerte
  • Folgeerkrankungen, zum Beispiel eine durch Diabetes verursachte Nierenschädigung oder Blutarmut

Zu Beginn bleibt eine diabetische Retinopathie oft unerkannt. Meist entwickelt sie sich langsam und schleichend. Erst im späteren Krankheitsverlauf treten Sehstörungen auf, wie beispielsweise eine verschwommene Sicht. Bleibt eine diabetische Retinopathie dauerhaft unbehandelt, kann dies langfristig zur Erblindung des Patienten führen.

Umso wichtiger ist es für Diabetiker, aktiv zu werden. Auch wenn noch keine Sehbeeinträchtigungen vorliegen, empfehlen Experten Erkrankten alle 1 bis 2 Jahre eine augenärztliche Kontrolluntersuchung.2 Eine gesunde Ernährung, ein aktiver Lebensstil und eine individuell ausgerichtete medikamentöse Behandlung tragen ebenfalls zur (Augen-)Gesundheit bei. Zudem gibt es Forschungsergebnisse, die zeigen, dass Mikronährstoffe – insbesondereAlpha-Liponsäure – den schädlichen Einflüssen von Diabetes auf die Netzhaut entgegenwirken können.

Hier kommt RetiCap®DR ins Spiel: Die Zusammensetzung von RetiCap®DR ist auf den speziellen Bedarf an Mikronährstoffen von Diabetikeraugen ausgerichtet. Es hemmt pathogenetische Schlüsselmechanismen innerhalb der Netzhaut, die mitunter eine diabetische Retinopathie begünstigen. Das Präparat kann daher als Teil des Diätmanagements zur Prävention und Therapie von diabetischer Retinopathie berücksichtigt werden.

RetiCap®DR – was steckt dahinter?


RetiCap®DR enthält

  • die Vitamine B1 und B2,
  • Rutin (sekundärer Pflanzenstoff) sowie
  • Alpha-Liponsäure.

Durch die Ergänzung von Rutin, Vitamin B1 und B2 wird die schützende Wirkung der Alpha-Liponsäure auf die Netzhaut verstärkt. So beteiligen sich die Mikronährstoffe auf natürliche Weise an der Stabilisierung des Sehvermögens von Diabetikern.

Werden Sie aktiv – Ihren Augen zuliebe!

Mit RetiCap®DR können Sie Ihre Augengesundheit sowie den Erhalt Ihrer Sehkraft unterstützen und gegen die negativen Folgen von Diabetes auf die Netzhaut ankämpfen.

Die Wirkung von RetiCap®DR wurde bereits in einer Studie untersucht. Es stellte sich dabei heraus, dass RetiCap®DR die Kontrastempfindlichkeit bei Betroffenen mit Diabetes Typ 1 und 2 erhält oder sogar verbessert.3, 4, 5

Hintergrund: Eine Funktionsstörung der Netzhaut durch Diabetes geht vorab oft mit einer verminderten Kontrastsensitivität (die Fähigkeit, feine Abstufungen zwischen Hell und Dunkel zu unterscheiden) der Patienten einher. Durch den positiven Einfluss auf das Kontrastsehen kann RetiCap®DR bei der Prävention und Therapie einer diabetischen Retinopathie Berücksichtigung finden.

RetiCap®DR – nur in der Apotheke erhältlich


RetiCap®DR ist in der Apotheke zu erwerben. Wenn Sie möchten, können Sie das Präparat ganz bequem und einfach online bestellen. Dafür haben wir Ihnen eine Auswahl an unterschiedlichen Versandhandelsapotheken zusammengestellt.

Die folgende Selektion stellt keine Empfehlung dar.

Sie bevorzugen für den Kauf von RetiCap®DR eine örtliche Apotheke in Ihrer Nähe? Unser Apothekenfinder hilft Ihnen dabei, die nächstgelegene Apotheke zu finden. Geben Sie dafür einfach in das untenstehende Feld den gewünschten Ort oder Ihre Postleitzahl ein.

X

Wie wird RetiCap®DR angewandt?


Nehmen Sie täglich eine Kapsel circa 1 bis 2 Stunden vor einer Mahlzeit (auf nüchternen Magen) mit etwas Flüssigkeit zu sich. Achten Sie dabei darauf, dass Sie die Kapseln nicht zerkauen, sondern im Ganzen schlucken.

Unverträglichkeiten beziehungsweise allergische Reaktionen gegen einzelne Inhaltsstoffe sind nicht auszuschließen. Da die enthaltene Alpha-Liponsäure den Blutzuckerspiegel senken kann, muss diese Wirkung bei der Messung des Blutzuckerspiegels und der Medikation berücksichtigt werden. Halten Sie am besten Rücksprache mit einem Mediziner.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, sollten Sie RetiCap®DR nur nach vorheriger Absprache mit Ihrem Arzt einnehmen.

Beachten Sie:

RetiCap®DR ist nicht als einzige Nahrungsquelle geeignet. Es stellt keinen Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise dar. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Verwenden Sie RetiCap®DR nur unter fachlicher, ärztlicher Anleitung. Andere ärztliche Maßnahmen werden hierdurch nicht ersetzt.

RetiCap®DR ist kühl, trocken und lichtgeschützt zu lagern. Achten Sie auch darauf, die Kapseln außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Hier weiterlesen:

Quellen anzeigen